Der Seelsorgetag 2010 fand am 19. Oktober 2010 in Nürnberg im Haus Eckstein statt

"Meine Spiritualität - Deine Spiritualität:
Wenn Menschen sich seelsorgerlich begegnen!

Der Seelsorgetag in Nürnberg war sehr gut besucht. Den Hauptvortrag hielt Pfr.i.R. Rainer Häberlein zum Thema:
„Wie christlich‘ muss Seelsorge sein?“ Er referierte zu Fragen wie:
- was bedeutet Spiritualität in der Praxis?
- in welchen Formen kann sie gelebt werden?
- wie „christlich“ muss sie sein?
Referat als Download

siehe auch: Rainer Häberlein: Mit dem Grüßen fängt es an

Folgende Workshops wurden am Nachmittag angeboten:
1. „Ökumenisches Schatzkästlein“: Impulse und Austausch aus der Praxis über Rituale und spirituelle Formen
(Pfr. Dr. Joachim Habbe, AG Altenheimseelsorge; Pfr. Franz Feineis, kath. Klinikseelsorger; Schweinfurt,
Frau Gerlinde Knopp, Stadtmission Nürnberg)

2. „Fremdheit“: Projekt „Selma“ – Seelsorge mit Muslimen (Referentin: Pfarrerin Ulrike Otto,
Klinikseelsorge Nürnberg Nord)

3.„Sprachlosigkeit“: "Spiritualität und geistliche Begleitung