Im Forum kommen Menschen zusammen, die von etwas Gemeinsamen, von einer Mitte geleitet sind.

 

Das Lexikon erklärt „Forum“ als einen realen oder virtuellen Ort, wo Meinungen unterei­nander ausgetauscht,
Fragen gestellt und be­antwortet werden können.
Eben das ist die erklärte Absicht unseres „Forum Seelsorge in Bayern“ (FSiB).

Das Forum Seelsorge in Bayern ist eine ökumenische Initiative von Seelsorgerinnen und Seelsorgern,
gegründet auf dem Seelsorgetag 1997 in Nürnberg.

Was uns zusammenführt
ist das Anliegen der Seel­sorge, die wir an sehr verschiedenen Orten als Aufga­be wahrnehmen.

Unsere Vision ist es,
Seelsorgearbeit zu vernetzen und voneinander zu lernen.
Wir erfahren diese gemeinsame Arbeit immer als große Bereicherung und sind froh
über die unterschiedlichen Sichtweisen auf das große Feld der Seelsorge.

Einen „realen Ort“
haben wir mit unseren jährlichen Seelsorgetagen und mit „Forum Seelsorge im Gespräch“ geschaffen.
Dazu treffen sich evangelische und katholi­sche ehrenamtliche und hauptamtliche Seel­sorger/innen.
Referate und Workshops die­nen der Fortbildung und dem gegenseitigen Austausch, der Vernetzung
unserer verschie­denen seelsorgerlichen Arbeitsfelder und der Stärkung unserer Berufung.